Liebe Kolleginnen und Kollegen,

es ist uns eine große Freude, Sie in alter Tradition auch in diesem Jahr zum mittlerweile 12. Rhein-Main-Symposium einzuladen.
Nach dem durchweg positiven Feedback zu dem innovativen Konzept Bewährtes mit Pro- und Contra-Diskussionen kritisch zu hinterfragen und mit Falldiskussionen in ContentCamps zu kombinieren, haben wir in diesem Jahr geplant, das Konzept weiter zu verfeinern.

Wir haben dazu hochaktuelle Themen und Kasuistiken aus der Senologie und der Gynäkologischen Onkologie ausgewählt, die wir gemeinsam mit Ihnen diskutieren wollen. Der interaktive Austausch steht für uns dabei wie üblich im Vordergrund.

In unserem Tätigkeitsfeld ist es nicht immer einfach, die richtige Therapieentscheidung zu treffen und passende Antworten auf die Fragen unserer Patientinnen parat zu haben, da sich die Geschwindigkeit des wissenschaftlichen Datenstroms Jahr um Jahr weiter beschleunigt, gerade in den sehr intensiv beforschten Themengebieten.

Um davon nicht überholt zu werden möchten wir Ihnen die aktuellen Daten in einen praxisnahen Kontext setzen, darüber hinaus allerdings auch etwas kritisch beleuchten, damit Sie den alltäglichen Fragen Ihrer Patientinnen verlässlich die Stirn bieten können und für komplexe Therapieentscheidungen gewappnet sind.

Wir freuen uns, wenn Sie an diesem Septembertag den Weg zu uns finden, und verbleiben mit herzlichen Grüßen

PD Dr. Marc Thill
AGAPLESION Markus Krankenhaus
Prof. Dr. Christian Jackisch
Sana Klinikum Offenbach
Prof. Dr. Volker Möbus
Klinikum Frankfurt-Höchst

 

Die Inhalte der Fortbildungsveranstaltung sind produkt- und dienstleistungsneutral gestaltet. Potenzielle Interessenskonflikte der wissenschaftlichen Leitung und der Referenten werden mit einer entsprechenden Präsentations-Folie zu Beginn des jeweiligen Vortrags offen gelegt.